You are currently browsing the tag archive for the ‘Bibelworkshop „Auf der Suche nach Gott“ (Teil 3)’ tag.

Im 2. Teil des Bibelworkshops „Auf der Suche nach Gott“ ging es darum, dass wir Menschen meist eine falsche Vorstellung von Gott haben und uns stattdessen eigene Götter geschaffen haben. Wir müssen also unsere Vorstellung von Gott ändern (und im Laufe des Lebens immer wieder korrigieren).

Denn Gott ist keine bloße Einbildung in den Köpfen von Menschen! Gott ist real, persönlich und sehr mächtig! Er hat nicht nur uns, sondern alles auf dieser Erde und im gesamten Weltall geschaffen. Es gibt nichts, was wichtiger wäre in unserem Leben, als Gott kennen zu lernen!

Zurück zur Rede des Paulus‘ in Athen:

30 Gott, der über die Zeiten der Unwissenheit hinweggesehen hat, lässt jetzt den Menschen verkünden, dass überall alle umkehren sollen. 31 Denn er hat einen Tag festgesetzt, an dem er den Erdkreis in Gerechtigkeit richten wird, durch einen Mann, den er dazu bestimmt und vor allen Menschen dadurch ausgewiesen hat, dass er ihn von den Toten auferweckte. 32 Als sie von der Auferstehung der Toten hörten, spotteten die einen, andere aber sagten: Darüber wollen wir dich ein andermal hören. 33 So ging Paulus aus ihrer Mitte weg. 34 Einige Männer aber schlossen sich ihm an und wurden gläubig, unter ihnen auch Dionysius, der Areopagit, außerdem eine Frau namens Damaris und noch andere mit ihnen. (Apg 17,30-34/EÜ)

Was will Paulus damit sagen?

Bevor Jesus in die Welt kam wussten die Menschen (bis auf das kleine, auserwählte Volk Israel) nichts bzw. nicht viel von dem wahren Gott. Über diese Zeit der Unwissenheit hat Gott hinweg gesehen, d.h. Er hat sie in Kauf genommen ohne einzugreifen.

Jetzt aber hat Er eingegriffen! Nachdem Jesus Christus erschienen ist, wurde alles anders! Gott hat sich mit Jesus nicht nur den Juden zu Erkennen gegeben, sondern allen Menschen. Durch die Botschafter Christi (Apostel, Evangelisten etc.) lässt Er damals wie heute allen Menschen mitteilen, dass sie „umkehren“ sollen.

Was „umkehren“ bedeutet werden wir später noch genauer behandeln. An dieser Stelle reicht es zu wissen, dass Gott von uns möchte, dass wir unsere falsche Vorstellungen über Ihn korrigieren und Ihn, den wahren Gott suchen und Ihm uns zuwenden.

Weiter sagt Paulus, dass Gott einen Tag festgelegt hat (den sog. „Jüngsten Tag“), an dem Er alle Menschen dieser Welt (auch die bereits verstorbenen und noch zukünftig lebenden) zur Rechenschaft über ihr Leben ziehen wird. Er hat als Richter einen Mann eingesetzt, den Er vor allen Menschen dadurch auszeichnete, indem Er ihn von den Toten auferweckte. Gemeint ist natürlich Jesus von Nazaret.

Wie war nun die Reaktion auf die Rede des Paulus‘?

Die einen machten sich darüber lustig (für die Griechen damals war eine Auferstehung der Toten völlig unglaublich), andere wollten jedoch mehr von Paulus erfahren (und ein paar wenige kamen dann auch noch zum Glauben).

  • Wie sieht es mit dir aus?
  • Willst du noch mehr über Gott erfahren?

Im nächsten Teil des Bibelworkshops wird es darum gehen, was Gott für einen Plan für dein Leben hat und was es heißt Ihn zu suchen.

Für die Zwischenzeit empfehle ich zur weiteren Vertiefung Jes 45,18-25 zu lesen, wo Gott uns durch den Propheten Jesaja auffordert, ihn zu suchen und zu erkennen.

In Weisheit 13-14 wird beschrieben wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass Menschen tote Gegenstände als Götter anbeten.

Hinweis: Das lehrreiche deuterokanonische Buch „Weisheit“ bzw. „Weisheit Salomos“ ist leider nicht in allen Bibelausgaben enthalten; in nicht-katholischen Bibelausgaben fehlt es meistens, da es im evangelischen Bibelkanon zu den sog. apokryphen altestamentlichen Schriften gezählt wird. In der Bibel der ersten Christen, nämlich der griech. Übersetzung des Alten Testaments, der Septuaginta, war es jedoch enthalten.

Hier geht es zum 4. Teil des Bibelworkshops “Auf der Suche nach Gott”.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 2 Followern an

Kirchenväter

Juli 2017
M D M D F S S
« Sep    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31